Lamakopf?

Lamakopf ist mein Gehirn. Es ist der Ort, um meine Gedanken zu ordnen; sie mit einer gewissen Struktur blind an Wände zu klatschen und die Spritzer anschließend genüsslich von den Fingern zu lecken. Es ist der Ort an dem ich schreibe. An dem ich Szenarien kreiere und versuche sie einige tausend Wörter lang mit Blut zu versorgen.

Vielleicht ist es aber auch nur eine weitere Domain, die ich mir zulegte, da ich im Moment des Kaufes der Überzeugung war, dass ich so meinem großen Ziel einen Schritt näher kommen kann.

Lamakopf bin ich. Lukas Flad.